So feiern wir Geburtstag – Warum Rituale wichtig und wertvoll sind!

Für Kinder sind Rituale ganz wichtig. Sie geben ihnen Halt und Orientierung, spielen eine große Rolle und sind wertvoll. Unser Abendritual ist uns heilig, aber auch bei Geburtstagen gibt es Dinge, die ändern sich nie. Zu jedem Ehrentag gibt es sie und jedes Mal freuen wir uns sehr darauf. Wir haben ein paar Geburtstagstraditionen entwickelt die uns sehr ans Herz gewachsen sind. Welche Rituale sich durchgesetzt haben und welche wir auch in Zukunft zu jedem Geburtstag umsetzen werden? Lies selbst.

Unser Geburtstagszug

Rituale müssen zur Familie passen

1. Geburtstag – dein Tag!

Ein Tag, an dem wir das Geburtstagskind hochleben lassen. Ein ganz besonderer Tag einmal im Jahr. Wir möchten, dass sich später mit Wohlgefühl an diesen Tag erinnert wird. Altersentsprechend und so, wie es für das Kind am besten und schönsten ist. Und das ist sehr individuell.

2. Kuchenduft liegt in der Luft – der Geburtstagskuchen

Zu jedem Geburtstag gibt ein einen selbstgemachten Geburtstagskuchen. Meist wird er vom Geburtstagskind ausgesucht. Ich erinnere mich noch gut an meine Kindheit. Jedes Jahr habe ich mir eine Mandarinentorte gewünscht. Bei meinem Bruder war es die Werder-Torte und bei meinem Mann ist es noch heute ein Käsekuchen, dicht gefolgt von der leckeren Schokokusstorte. Auf jedem Geburtstagskuchen gibt es bei uns eine kleine Deko wie z.B. Wimpelketten, Spielzeugfiguren, Früchte, Smacks oder auch ein Aufstecker mit dem Alter des Geburtstagskindes. Ganz wichtig sind bei uns ein paar Kerzen auf dem Kuchen. Die Anzahl ist allerdings nicht abhängig vom Alter 😀 . Trotzdem, Kerzen zum Auspusten gehören auf den Geburtstagskuchen.

3. Der Geburtstagsplatz mit Geburtstagszug

Wir haben uns vor dem ersten Geburtstag von little M schon viele Gedanken gemacht, wie wir in Zukunft diesen Ehrentag gestalten möchten. Am Abend vor dem großen Tag richten wir alles her. Ganz wichtig ist uns den Platz am Tisch besonders heraus zustellen. Hier sitzt das Geburtstagskind! Der Kinderstuhl wird auch ganz feierlich als bunter Thron geschmückt. Auf dem Tisch bei seinem Platz steht jedes Jahr unser schöner Wikingerzug mit Kerze und einer Zahl entsprechend dem Geburtstag. Der Geburtstagszug ist jedes Jahr etwas ganz besonders faszinierendes, da er nur zu dieser Zeit hervorgeholt wird.

4. Geschenketisch

Die Geburtstagsgeschenke bekommen immer einen Ehrenplatz und werden auf dem Geschenketisch dekoriert. Ich kann mich noch gut an früher erinnern. Welch Zauber von diesem Platz aus gegangen ist. Bei den Geschenken leuchtete immer eine Kerze und strahlte mit mir um die Wette. Auch bei uns ist es jetzt so, dass die Magie eines Geschenketisches an einem Geburtstag auf keinen Fall fehlen darf.

Der Geschenketisch und Gebrustagskindplatz

5. Geburtstagslied

Kannst du dich noch daran erinnern, ob dir früher ein Geburtstagslied gesungen wurde? Wenn ja, hast du jetzt sicherlich genau die Melodie und die Stimmen im Ohr und die Erinnerung an deine Geburtstage kommt wieder hoch. Musik ist eine ganz tolle Brücke zu längst vergangenen Zeiten. Wir singen sehr gerne  „Wie schön, dass du geboren bist.“ Aber auch „Zum Geburtstag viel Glück“ ist durch die Kindergartenzeit bei uns ein großer Renner.

6. Folienballon als Zahl

Was nicht fehlen darf ist ein schöner Folienballon mit dem Alter des Geburtstagskindes. Das sieht einfach schön und festlich aus. Und vor allem ab dem 3. Geburtstag fangen Kinder an sich mit Zahlen zu beschäftigen und können auch manchmal schon welche erkennen.  Der Ballon ist entweder beim Geschenketisch platziert oder in der Raumdekoration.

Geburtstagsrituale sind sehr wertvoll

7. Geburtstagskrone

Was ich aus meiner Kindheit nicht kannte ist die Geburtstagskrone. Eine ganz tolle Idee, die wir sehr gerne immer wieder mit einbeziehen. So ist das Geburtstagskind besonders heraus gestellt und es strahlt jedes Mal voller Stolz mit seiner Krone auf dem Kopf.

8. Jahrbuch

Für uns Eltern gibt es in der Geburtstagszeit noch ein sehr wichtiges Ritual. Wir haben für little M ein Erinnerungsbuch: „Die Geschichte deines Lebens“. Dieses Buch wird spätestens in der Zeit um seinen Geburstag heraus geholt und für das vergangene Lebensjahr ausgefüllt. Zu jedem Jahr gibt es ein paar Seiten für Anekdoten, Fotos, Gemaltes oder Erinnerungsthemen. Zu dem ist in jedem Jahr ein Briefumschlag eingeklebt und wir füllen diesen mit ein paar persönlichen Worten zum Geburstag.

Ich bin sehr gespannt, wie wir die nächsten Jahre die Geburtstage feiern. Vielleicht erweitern wir die Rituale oder ändern sie altersentsprechend ab. 🙂

Wie feierst du Geburtstag?

Welche Rituale sind dir zum Geburtstag besonders wichtig? Was machst du zum Geburtstag deines Kindes? Hast du noch eine Idee diese Liste zu erweitern?

Ich freue mich sehr auf deinen Kommentar. 🙂

8 Ideen für Rituale zum Geburtstag