Heute gibt’s 15 Ideen für einfache Streiche und schöne Aktionen rund um den Weihnachtswichtel und die Wichteltür. Da der Blogpost über die Wichteltür letzte Woche so gut bei euch angekommen ist und viele Mamas sich die selben Fragen stellen, erzähle ich euch heute welche Ideen für lustige Streiche oder spontane Wichtelspuren und Geschichten mir so eingefallen sind. 😊 Bei uns ist der Schabernack den der Wichtel nachts treibt regelrecht ein kleines Highlight in der Adventszeit.

Streiche und Ideen für die Wichteltür

Ein Wichtel zieht ein – Was hat es damit auf sich?

Hinter dem Brauch der Wichteltür steckt eine magische Weihnachtstradition aus Skandinavien. Dort zieht in der Adventszeit ein kleiner Wichtel im Haus ein, der bei den Weihnachtvorbereitungen hilft, ab und zu kleine Streiche spielt und den Kindern eine unvergessliche Weihnachtszeit zaubert. Zaubern? ­Ja das kann der Wichtel auch. 😊 Die meisten Wichtel haben ein fabelhaftes Talent für Verwandlungszauber. Im Handumdrehen verwandelt sich das Hühnerei über Nacht in ein Überraschungsei, aus Papier wird Esspapier, aus Milch wird Kakao und Watte wird zu Zuckerwatte. Mehr zur Tradition der Wichteltür und Deko-Ideen findest du in dem Blogpost: Das Geheimnis hinter der Wichteltür.

15 Streiche und Ideen für die Wichteltür

  1. Der Wichtel liebt nicht nur Milchreis, Hafergrütze und Süßigkeiten. Der kleine Helfer von Weihnachtsmann und Christkind mag auch gerne Obst, am allerliebsten Äpfel. Er bittet die Kinder ihm einen Apfel zu malen. Am nächsten Morgen liegt dann anstelle des Bildes ein echter Apfel da. Das Ganze geht natürlich auch mit Birnen, Karotten oder anderen Dingen die ihr zuhause habt.
  2. In der Küche ist Mehl verschüttet und Ausstechformen liegen herum. Weiße Fußstapfen sind vor der Wichteltür zu erkennen. Der Wichtel hat nachts gebacken und den Kindern einen fertigen Plätzchenteig in den Kühlschrank gestellt. Manchmal bittet er die Kinder auch darum ihm beim Aufräumen zu helfen, da er sooooo müde ist vom ganzen Backen. 😉
  3. Für seinen Zauber bittet er darum, dass die Kinder ihm ein Glas Milch vor die Tür stellen. Am nächsten Morgen hat der Wichtel einen Kakao daraus gezaubert.
  4. Wenn deine Kinder für den Kakaozauber schon zu groß dafür sind, dann probiere es doch mit diesem Streich: Färbe abends mit Lebensmittelfarbe die Milch blau ein. Am nächsten Morgen werden deine Kinder garantiert große Augen machen, wenn sie sich davon Milch ins Glas schenken.
  5. Huiii – da hatte nachts aber jemand seinen Spaß. Der Wichtel ist auf der Treppe Schlitten gefahren. Er hat sich eine Rodelbahn aus Klopapier gebaut. Weiße Marshmallows, Kunstschnee oder Mehl liegen als Schnee dabei. Seinen Schlitten hat der Wichtel auch vergessen aufzuräumen.
  6. Der Wichtel hat Weihnachtsplätzchen stibitzt und sich diese schmecken lassen. Am nächsten Morgen liegen ganz viele Krümel vor seiner Tür.
  7. Als ihr morgens in den Flur kommt, seht ihr ganz viele Kuscheltiere in den Schuhen sitzen. Der Wichtel hat mit seinen Freunden eine Polonaise in der Nacht gemacht.
  8. Der Wichtel hat sein Lieblingsrezept ausgedruckt und den Kindern hingelegt. Die Zutaten stehen auch schon bereit. Er möchte gerne etwas davon abhaben. Am nächsten Morgen ist sein Teller leer gegessen.
  9. Der Wichtel hat sich einen Spaß erlaubt und im Kinderzimmer herumgezaubert. Morgens finden die Kids Konfetti auf ihrem Kopfkissen.
  10. Oder diese Variante (bei uns sehr beliebt): Der Wichtel hat nachts über den Schlaf der Kinder gewacht. Als sich das Kind im Schlaf umgedreht hat, ist der Wichtel vor Schreck ins Stolpern gekommen. Schließlich darf er ja nicht gesehen werden. Dabei hat er versehentlich etwas Zauberpulver (Glitzerpulver) auf dem Kopfkissen verloren.
  11. Der Wichtel war auf der Suche nach trockener Kleidung. Er hat die Puppenkleider anprobiert und überall Kleidungsstücke liegen lassen.
  12. Kurz bevor der Wichtel wieder auszieht, feiert er mit den Lieblingskuscheltieren der Kinder eine Abschiedsparty. Am Morgen liegen Luftschlangen herum und die Kuscheltiere haben sich zum Schlafen überall versteckt.
  13. Oh weh! Als die Kinder sich am Morgen die Zähne putzen wollen, steht im Schrank anstelle der Zahnpasta eine Senftube. Wo hat der Wichtel nur die Zahnpasta versteckt?
  14. Der Wichtel hat einen fiesen Schnupfen. Er fühlt sich nicht gut und muss ein paar Tage das Bett hüten (Das ist deine ideale Wichtelpause 😉). Morgens liegen immer mal wieder ein paar zerknäulte Minitaschentücher vor seiner Tür.
  15. Der Wichtel hat beim Schmücken geholfen. Am Weihnachtsbaum hängen überall einzelne Socken.

Wichtel-Bastelbogen mit Druckvorlagen, Briefen und weiteren Ideen

Noch mehr Ideen zum Mitmachen, zum Staunen und zum Verzaubern findest du in meinem E-Book für 0 €. Mit dabei sind tolle DIY-Anleitungen und Druckvorlagen für Umzugskartons, Baustellenschilder und Wichtel-Geschenkpapier. Ideen für Wichtelbriefe und Text-Vorlagen findest du ebenfalls.

E-Book: 14 Ideen für Weihnachtswichtel

Download

E-Book: 14 Ideen für Weihnachtswichtel

Streiche, Wichtelbriefe, Druckvorlagen und DIY-Anleitungen (für 0 €)

Unsere liebsten Wichtel-Bücher begleiten die Wichtelzeit

Geschichten machen das Erlebte noch ein Stück lebendiger. Sie lassen uns eintauchen in eine andere Welt und mehr über die magischen Wichtel erfahren. Eine Empfehlung von Herzen:

Das Geheimnis der Wichteltür

Weihnachten hinter der Wichteltür

Das Geheimnis der Weihnachtswichtel

Wichtel-Weihnachtszeit: Ein Hofwichtel schult um

Tomte Tummetott

Tomte und der Fuchs

Erzähle doch mal, was sind deine Lieblingsstreiche und Aktionen für die Wichtelzeit? Und möchtest du mehr Tipps und Ideen rund um den Weihnachtswichtel?

Ich freue mich auf deine Nachricht!

Bis bald, Svenni

Affiliate Links: Die Links in diesem Blogpost sind alles Affiliate-Links. Die vorgestellten Produkte haben mich alle überzeugt, ich wähle sie mit Sorgfalt aus. Mit eurem Kauf über diese Links unterstützt ihr meine Arbeit mit einer kleinen Provision. Nur durch solche Einnahmen kann ich euch auf diesem Blog auch weiterhin mit Tipps & interessanten Inhalten versorgen. Vielen Dank für eure Unterstützung.