Und wieder ein Lockdown-Ostern. Ein Osterfest ohne die ganze Familie an einem Tisch, ohne gemeinsame Zeit mit Freunden oder Urlaub und Reisen. Was für uns letztes Jahr noch nach einer einmaligen Ausnahme aussah, entpuppt sich mehr und mehr als Dauerzustand. Ganz nach dem Motto “jetzt erst recht” haben wir die Osterzeit einfach ganz früh eingeläutet und es uns so schön wie möglich gemacht. Mit viel Bastelideen, jeder Menge Spielspaß und liebgewonnen Ritualen – denn das tut der Seele gut. Und wie wir das gemacht haben verrate ich dir jetzt.

Schnupper-Frühling im Februar

Die Tage werden ab Anfang Februar merklich länger und damit wächst unsere Sehnsucht nach dem Frühling. Nach Blüten, die den Wechsel der Jahreszeiten ankündigen. Nach Leichtigkeit und Frühlingsduft in der Luft. Nach mehr Sonne, die Wärme spendet. Nach frischem Grün der aufblühenden Natur und Vogelgezwitscher in den frühen Morgenstunden. Nach Gut-Wetter-Gefühl und Sonnencremeduft. Und nach Ostern.

Ostern bei uns. Schnupper-Frühling im Februar.
Ostern bei uns! Einblicke in unsere Osterzeit
DIY Osterdeko aus Naturmaterialien

Ostern bei uns!

Vielleicht hast du es schon im letzten Jahr gelesen. Ostern gehört mittlerweile so fest zu unserem Frühling wie Susi zu Strolch, wie Herz zur Seele, wie Ebbe zur Flut und Popcorn zu Kino! Mit Little M ist Ostern für uns zu etwas Besonderem geworden. Im letzten Jahr haben wir schon so einiges (natürliche und schlichte DIY-Osterdeko) rund um die Ostertage gebastelt.

Stressfreie Osterzeit

Dieses Jahr hat die Osterzeit bei uns schon richtig früh angefangen. Wir sind einfach so viel zuhause, dass schnell der Wunsch da war uns die Zeit vor Ostern so schön wie möglich zu machen. Wir haben die Osterzeit ähnlich wie die Adventszeit genossen – nur viel stressfreier. Und da uns der Alltag im Moment keine Highlights bietet, haben wir uns eben selbst welche gesucht. Über neue Bastel- und Spielideen bis zur Osterhasensuche im Wald.

Ich glaube, ich habe selten so viel Rührei gemacht wie in diesen Wochen. Little M’s neue Lieblings-Aktion ist es nämlich Eier mit dem Inhaliergerät auszupusten. 😀 Ich sage dir, das pustet wie ein Weltmeister! Nicht selten auch so stark, dass uns die Eier geplatzt sind. Ratz-Fatz sind die Eier ausgepustet, da ist das Löcher pieksen der aufwendigste Teil. Wenig später schmückten die verrückten Osterhühner von WE LIKE MONDAYS unser Haus.

OStern bei uns - die verrückten Osterhühner von WE LIKE MONDAYS

Wir basteln und schmücken uns die Welt wie sie uns gefällt

Für die Omas und für Opa haben wir postfrische Osterpäckchen gepackt. Mit Keksen (wer sagt schon, dass man die nur in der Weihnachtszeit backen kann?), mit verrückten Osterhühner-Eiern, mit natürlich gefärbten Ostereiern und Bildern aus Wasserfarben. Auch unsere Aquarell-Osterhasen sind mit im Nest gelandet.

Die Osterkarten, die du als kostenloses Printable hier findest, sind übrigens kurzerhand am Ostersonntag als Cake-Topper umfunktioniert auf unserer Ostertorte gelandet. Improvisation ist schließlich alles!  😉

Freebie: hasige Ostergrüße auf dem Fenster mit Kreidemarkervorlage

Ganz besonders freut es mich, wie unsere Idee mit den hasigen Ostergrüßen auf dem Fenster angekommen ist. Ich habe schon gehört, dass bei so manchem Spaziergang welche zu entdecken waren. Oder dass die Nachbarn geklingelt haben um zu fragen wo die Vorlage für das Fensterbild her kommt. Ein Hoch auf die Kreidemarker und die wohl einfachste Möglichkeit unsere Fenster zu verschönern.

Wir lieben Rituale!

Jedes Jahr suchen wir Moos für Osternester im Wald. Aber nicht nur Moos wird unter die Lupe genommen, auch Spuren vom Osterhasen suchen wir fleißig. Dieses Jahr gut getarnt mit unserer Drachenjacke – Kindern fällt ja immer etwas ein damit es nicht langweilig wird. Und wir haben tatsächlich nicht nur Moos und Spuren auf dem Waldboden gefunden, sondern plötzlich lag da ein kleines Schoko-Ei. Muss dem Osterhasen doch glatt aus der Tasche gefallen sein. 😉

Unser liebstes Osterbuch ist noch immer „Wimmelspaß im Frühling“. Davon bekommen wir einfach nicht genug. Dicht gefolgt von meinem Highlight „Der Ostermann“. Eine schräge Geschichte von Marc-Uwe Kling die auch für größere Kinder einfach lustig und liebenswert ist.

Lieblings Osterbücher: Der Ostermann von Marc-Uwe Kling und Wimmelspaß im Frühling von Joachim Krause

Ostersonntag – ein langer Tag

Mit dem Osterhasen ist es ja manchmal ein wenig wie Fluch und Segen zugleich. Sein Arbeitstag beginnt früh – sehr früh. Dieses Jahr bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt (was uns dann auch gefrorene Gummibärchen nebst anderen tiefgekühlten Leckereien bereitet hat). Bei uns turnte der frierende Osterhase ohne Brille in der Dämmerung durch den Garten, begleitet von einer treuen Katze der nicht weniger kalt war. Wie das wohl für die Nachbarn aussah? 😀 Ich konnte kaum etwas erkennen, bei all dem Schleichen hatte ich schließlich meine Brille vergessen.

Little M ist jedenfalls nach dem Wachwerden sofort aus dem Bett gesprungen, in den Flur gelaufen, hat schläfrig etwas von „schwups, schnell aufstehen“ gemurmelt und die vorsorglich heruntergelassenen Rollos hochgezogen. Dann war er hellwach. Da hat der Osterhase beim Verstecken doch glatt nicht darüber nachgedacht, welche Überraschung man von oben aus dem ersten Stock gut sehen kann. 🙂 So schnell wie ein geölter Blitz stand Little M unten auf der Matte und öffnete im Schlafanzug die Terrassentür. Die Minustemperatur konnte ihn jedoch stoppen! 😉

Ostersonntag ist ein langer Tag - Memoarien vom Osterhasen

Unser Ostersonntag endete damit, dass wir noch einen langen Abend hatten und ganz gespannt den neuen Kokosnuss Hörspielen lauschten. Natürlich waren diese viel zu spannend um an Schlafen zu denken. Nach über 2 Stunden Hörspiel-Abenteuer sind wir um 22 Uhr aber doch alle zur Ruh gekommen. Es freut mich ja, dass die Geschenke vom Osterhasen so gut angekommen sind, aber muss das um diese Uhrzeit sein? 😀

Aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben

In den letzten Jahren ist es bei uns zur Gewohnheit geworden zu Ostern die Gartenmöbel rauszustellen und die Kleidung im Schrank Herbst/Winter auf Frühjahr/Sommer zu tauschen. Kurz hatte ich meine geliebten luftig leichten Shirts schon in der Hand. Aber nein! Das war wohl nix. Der Winter ist zurück  – mit Pauken und Trompeten und ´ner großen Ladung Schnee im Rucksack. Sowie die leuchtenden Krokusse vom Schnee verschluckt wurden, mussten die frühlingshaften Shirts den warmen Pullis doch noch den Vorzug lassen. Also warten wir damit noch ein bisschen! Aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben.

Wie hast du Ostern verbracht? Gibt es bei dir besondere Rituale? Vielleicht ein Osterfeuer? Als Kind war das für mich immer ein ganz besonderes Spektakel.

Ich freue mich von dir zu lesen.

Bis bald, Svenni
Wir basteln und schmücken uns die Welt wie sie uns gefällt. Ostern 2021.
DIY Osterdeko - Inspiration für den Ostertisch
Merke dir die DIY und Bastelideen für Ostern sowie für die Osterzeit auf Pinterest
author-avatar

Über Svenni_liebt

Hallo! Ich bin Svenni, Jungsmama mit Liebe für DIY. Auf meinem Blog findest du einfach gemachte DIY mit Anleitung, Interieur Inspiration für dein Zuhause, Familienleben und schönes für Kinder sowie Tipps von Mama zu Mama.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert