Ich liebe ja einfach Kuchen- und Tortenrezepte ohne exklusive Zutaten, die einerseits schnell zubereitet sind und andererseits toll aussehen. Diese Bratapfel-Panna-Cotta-Torte ist ganz nach meinem Geschmack. Die Torte wird nicht gebacken, die Creme ist super leicht anzurühren, das Aussehen ist so appetitlich und der Geschmack ist die Bombe. Uns schmeckt sie so lecker.

Ein Kekskrümelboden zusammen mit einer saftigen Creme aus Quark und etwas Sahne sorgen in Kombination mit zuckrigen Mandeln und duftenden Bratäpfeln für Herbstgefühle und Winterstimmung, erzeugen Sehnsucht nach der Adventszeit und machen richtig Lust auf Weihnachten.

Eigentlich wollte ich dieses Jahr doch viel mehr backen. So ähnlich wie bei Schnüpperle (wer kennt den sympathischen kleinen Jungen? 🙂 ) sollte bei uns Sonntag eigentlich Kuchen-Back-Tag sein. Aber irgendwie war das in Vergessenheit geraten. Das soll sich jetzt wieder ändern. 😉

Rezept für die winterliche Bratapfel-Panna-Cotta-Torte

Rezept für die winterliche Bratapfel-Panna-Cotta-Torte

Zutaten für eine 20 cm Springform:

Boden:

  • 150 g Vollkornbutterkekse
  • 20 g brauner Zucker
  • 80 g flüssige Butter
  • Evtl. 1 TL Zimt

Creme:

  • 10 Blatt Gelatine
  • 50 ml Milch
  • 700 g Magerquark
  • 250 ml Cremefine zum Schlagen
  • 150 g brauner Zucker
  • ½ Vanilleschote
  • Evtl. 1 EL Zimt
  • Spekulatius

Bratäpfel:

  • 3 rote Äpfel
  • 50 g brauner Zucker
  • 50 ml Wasser
  • 1 TL Speisestärke
  • 25 g gehackte Mandeln
  • Evtl. 1 TL Zimt

Bratapfel-Panna-Cotta-Torte zubereiten

Für den Boden zerkleinerst du die Kekse zu Krümeln. Die Butter kannst du währenddessen in der Mikrowelle auf kleiner Stufe zerlassen. Vermenge die Kekskrümel mit der Butter und drücke die Masse anschließend in eine 20 cm Springform. Jetzt wandert deine Springform für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank.

Für die leckere Quarkcreme der Panna-Cotta-Torte weichst du die Gelatine nach Packungsanleitung in kaltem Wasser ein. In der Zwischenzeit bringst du die Milch in einem kleinen Topf zum Kochen. Die eingeweichte Gelatine drückst du leicht aus und rührst sie dann in die Milch ein. Rühre die Gelatine-Milch so lange bis sie ganz glatt ist und die Gelatine sich aufgelöst hat. Lasse die Mischung jetzt abkühlen.

Panna-Cotta-Creme aufschlagen

Die Cremefine oder Sahne wird mit dem Zucker zusammen steif geschlagen. Anschließend wird der Quark und die Vanille untergerührt. Wenn du gerne Zimt magst, kannst du einen Teelöffel voll Zimtpulver in die Masse geben. Wir sind nicht so die Zimtesser und haben die Bratapfel-Panna-Cotta-Torte daher ohne Zimt zubereitet. Zum Schluss rührst du die Gelatine-Milch unter die Quark-Creme. Die Masse wird nun auf den Keks-Tortenboden gegeben. Zum Festwerden gibst du deiner Torte eine Nacht Zeit im Kühlschrank.

Bratapfel-Panna-Cotta-Torte zubereiten

Bratapfelgeruch liegt in der Luft

Am nächsten Tag kannst du die Bratäpfel kochen. Wasche 3 rote Äpfel und schneide sie in kleine Würfel. Die 50 ml Wasser gibst du zusammen mit 40 g braunem Zucker in eine Pfanne und lässt es schmelzen. Jetzt kommen die Äpfel hinzu. Lasse sie ca. 10 Minuten köcheln und genieße dabei den wunderbaren Bratapfelgeruch. Hier kannst du bei Bedarf auch wieder 1 TL Zimt hinzufügen. Die Speisestärke löst du mit etwas Wasser auf und rührst sie unter die Äpfel. Die Flüssigkeit dickt nun etwas ein. Die Mandeln werden mit dem restlichen braunen Zucker in einer Pfanne geröstet und danach unter die Bratäpfel gerührt. Lasse die Masse etwas abkühlen.

Nimm deine Torte jetzt vorsichtig aus der Form und stelle sie auf einen hübschen Teller oder auf eine Tortenplatte. Die Spekulatius-Kekse haben wir außen rund um die Torte geklebt. So bekommt die Bratapfel-Panna-Cotta-Torte ein schönes Winter-/Weihnachtskleid. Das sieht nicht nur schön aus, es ist auch verdammt lecker. Anschließend gibst du die Bratäpfel mit den Mandeln auf deine Torte.

Da wir etwas zu viel von den leckeren Bratapfel-Stückchen mit den Mandeln hatten, habe ich diese zusammen mit etwas Joghurt zum Frühstück gegessen. Mmh… war das lecker! 🙂 Ich glaube, das mache ich mir in Zukunft öfter.

Winterliche Bratapfel-Panna-Cotta-Torte

Zu Weihachten oder auch in der Adventszeit wird es diese Torte bei uns mit Sicherheit noch häufiger geben. Lasse sie dir schmecken!

Ich wünsche dir eine ganz tolle vorweihnachtliche Zeit und ganz viel Genuss mit der Bratapfel-Panna-Cotta-Torte.

PS: Ist dir mehr nach Schokolade im Winter ist diese Torte vielleicht etwas für dich. 🙂

Bis bald, Svenni
Rezept: Winterliche Bratapfel-Panna-Cotta-Torte
Winterliche Bratapfel-Panna-Cotta-Torte ein Traum Rezept
Merke dir das Rezept für die winterliche Bratapfel-Panna-Cotta-Torte auf Pinterest