Piepmatz-Bistro! Kommt herbei uns lasst es euch schmecken. Wir wollten schon lange selber DIY Vogelfutter basteln, bisher waren wir das Projekt nur noch nicht angegangen. Dabei ist es so eine hübsche Idee für die Winterzeit. Selbst kleine Kinder können mithelfen oder einfach nur zuschauen und später begeistert die Vögel beobachten.

Passend zur Jahreszeit habe ich zu Weihnachten letztes Jahr das Workbook „Made at home“ bekommen. Und da war er wieder – mein Gedanke an das Vogelfutter. Schön beschrieben und bebildert.

Also kurz die benötigten Dinge besorgt und ab ans Werk.

Zutaten:

  • 200 g Kokosfett
  • 250 g Körner- und Früchtemischung (darauf achten, dass weder Salz noch Zucker zugesetzt sind)
  • 2 kleine Tassen (200 – 250 ml)
  • und Schnüre zum Aufhängen

Das Kokosfett einfach bei niedriger Hitze im Topf zerlassen und die Körner- und Früchtemischung hinein füllen. Anschließend ein paar Mal umrühren und in die Tassen füllen. Diese müssen bis zum vollständigen Erkalten stehend gelagert werden.

Wenn das Kokosfett wieder fest ist, kann man mit den Futter-Tassen wunderbar seinen Garten oder den Balkon schmücken. Wir haben sie so aufgehängt, dass wir den Futterplatz versteckt aus dem Wohnzimmer beobachten können.

Auf dem Rand der Tasse können die Vögel wunderbar sitzen und das Futter herauspicken. Wir haben die Tassen mit dicker Lederschnur geschmückt und noch einen kleinen Ast hineingesteckt. Die haben wir zahlreich zu Hause – bei jedem Spaziergang werden diese erneut gesammelt. Somit war spätestens auch jetzt der Jüngste der Familie begeistert, dass er seinen Teil zu dem DIY beitragen konnte.

Ich dachte nicht, dass es so einfach ist – DIY

Warum haben wir das nicht schon eher gemacht? Viel Spaß beim Nachmachen und Vögel beobachten! 🙂

DIY Vogelfutter